Theaterstücke

Als ausgebildete Schauspielerin habe ich bereits früh gemerkt, dass ich mit meinen Theaterstücken etwas anstoßen möchte.

"Food Diaries"und "Mama Monologe" sind bestens dazu geeignet, um nach der Aufführung miteinander ins Gespräch zu kommen.

Deshalb spiele ich gerne bei Informationsveranstaltungen, bei Elternabenden, in Schulen oder in Beratungsstellen.

Mama Monologe

  • Instagram

"Mama Monologe" sind einzelne, wahre Geschichten von Müttern und ihren Erfahrungen und Lebenswegen. Manche dürfen uns traurig und nachdenklich stimmen, andere zum Lachen bringen. Als Zuschauer bekommt man einen Einblick in die Realität von unterschiedlichen Müttern und den Herausforderungen, die sie jeden Tag meistern -

für mehr Empathie, Toleranz und Geduld mit sich selbst und anderen;

für einen Austausch und Unterstützung im Alltag. Die Schauspielerin schlüpft in die unterschiedlichen Rollen und nimmt das Publikum mit in die Gedankenwelt dieser einzigartigen Mamis.

Mutter und Tochter am See
Mikrofon

Food Diaries

  • Instagram Social Icon
  • Facebook
  • Youtube

Das Theaterstück besteht  aus einzelnen, wahren Monologen rund um das Thema Essstörung, Schlankheitswahn und Schönheitsideale. Die Schauspielerin schlüpft in die Rollen unterschiedlicher junger Frauen und erzählt deren Geschichten. So ermöglicht dieses Theaterstück, einen Einblick in die Gedankengänge von Mädchen und jungen Frauen zu bekommen, der uns sonst oftmals verwehrt bleibt oder den viele nicht nachvollziehen können. Die Themen, die angesprochen werden, reichen von Anorexie und Bulimie über Binge Eating bis hin zu "Germany's Next Topmodel" und spiegeln somit die Realität in all ihren Facetten wider. Im Anschluss an das Theaterstück  findet immer eine Nachbereitung statt, in der die Themen aufgegriffen und vertieft werden. Die Zuschauer haben die Möglichkeit, Fragen zu stellen und so das Gesehene zu reflektieren. In der Nachbereitung wird auch beleuchtet, welche Wege den Kreislauf einer Essstörung unterbrechen können.